einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Kapitel I: Der Verrat

Die Lutki Jolka und Jorko behüten seit mehr als 1000 Jahren im Burger Schlossberg einen wertvollen Schatz: die Königskrone … so wie Sie es dem Wendenkönig Prebislaw einst versprochen haben.

Als es zwischen den beiden wie so oft zu einem Streit kommt, entschließen Sie sich, in die Zeit zurückzureisen, in der sie den Wendenkönig kennenlernten. So platzen Jolka und Jorko mitten in die Kämpfe um die Limasburg, die von schwarzen Rittern umlagert wird. Dem verwundeten Serbski Kral gelingt es, aus der Burg zu fliehen. Er bittet den Wassermann Nykus um Hilfe. Für seine Rettung muss er ihm aber versprechen, dessen tochter Woda zu heiraten. Das Floß mit dem Verwundeten landet im Spreewald vor dem Haus des Mädchens Lina. Sie pflegt Prebislaw liebevoll. Beide verlieben sich, doch Prebislaw will sein Versprechen einlösen und heiratet Woda. Er kann jedoch Lina, inzwischen Ehefrau von Prebislaws Freund Zschibor, nicht vergessen. Als der Serbski Kral im Wald zufällig seiner Liebsten begegnet, erfährt er, dass Sie ein Kind von Ihm erwartet. Beide beschließen sich nicht mehr zu trennen. Zschibor ist durch die Untreue der beiden zutiefst verletzt und verrät sie an die schwarzen Ritter. Der Serbski Kral wird überwältigt und als Gefangener abgeführt. Die Schlangenkönigin Kralowka und Mara, die Göttin der Fruchtbarkeit, schließen ein Bündnis und befreien Prebislaw aus den Händen der schwarzen Ritter. Zschibor wird durch einen Schlangenbiss getötet. Die Lutki kehren in die Gegenwart zurück. Sie hoffen, dort die Krone des Serbski Kral zu finden, die sie im Wald auf unerklärliche Weise verloren haben.