einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Heimatmuseum Dissen und Mittelalterdorf Stary Lud

Das Heimatmuseum Dissen zeigt eine Ausstellung zur Lebensweise der sorbischen/wendischen Bauern. In der Ausstellung findet der Besucher Ausstellungsstücke und Bilder vom Bauernhof, der harten Arbeit auf dem Feld, dem einstigen Leben der Kinder, aber auch von Festen, Feiern und den vielen lebendigen Bräuchen. Die niedersorbischen Trachten mit ihren 20 gezeigten Varianten sind besonderer Anziehungspunkt. Sagen und Märchen des Spreewaldes sowie Spinnstubengeschichten geben Einblicke in die Mystik.

Viele Ausstellungsstücke kann der Gast auch einfach anfassen. Das ganze Museum kann man also im wahrsten Sinne "begreifen". Kinder als auch Erwachsene können bei vielen Veranstaltungen des Museums selbst aktiv werden. So zum Beispiel bei Märchen- und Bastelnachmittagen, beim Verzieren sorbischer Ostereier, oder bei den Storchenführungen. Auch dem Liederpoet und Märchenerzähler Pittkunings kann man im Museum begegnen.

Mittelalterdorf Stary Lud

Das zum Heimatmuseum gehörende Mittelalterdorf Stary Lud lädt ein zu einer Reise in die Zeit des slawischen Mittelalters. Dieser Siedlungsausschnitt wurde nach Interpretationen von Funden und Befunden sowohl regional, als auch überregional rekonstruiert und entführt die Besucher in die Welt des slawischen Mittelalters. Eine kleine Ansiedlung mit 5 Grubenhäusern, die den Eindruck erweckt, dass ihre Bewohner gerade auf dem Feld unterwegs sind - bei der Weberin ist der Webstuhl eingespannt, gefärbte Wolle und Kleidung hängt zum Trockenen  auf der Leine, bei der Töpferin steht ein halbfertiger Topf auf der Töpferbank, in dem heiligen Hain sind kleine Opfergaben niedergelegt und beim Schmied raucht noch die Feuerstelle. Die Zeiten sind friedlich, im Haus des Kriegers sind die Waffen und das Kettenhemd  weggeräumt. In allen Grubenhäusern sieht der Besucher, was für eine Familie vor ca. 1000 Jahren zum Leben wichtig war.

Öffnungszeiten

Oder jeder Zeit nach Absprache

gerade geschlossen

01. April bis 31. Oktober

geschlossenMontag
geöffnetDienstag
  • 10:00 — 16:00 Uhr
geöffnetMittwoch
  • 10:00 — 16:00 Uhr
geöffnetDonnerstag
  • 10:00 — 16:00 Uhr
geöffnetFreitag
  • 11:00 — 15:00 Uhr
geöffnetSamstag
  • 11:00 — 15:00 Uhr
geöffnetSonntag / Feiertag
  • 12:00 — 16:00 Uhr

01. November bis 31. März

geschlossenMontag
geöffnetDienstag
  • 10:00 — 15:00 Uhr
geöffnetMittwoch
  • 10:00 — 15:00 Uhr
geöffnetDonnerstag
  • 10:00 — 15:00 Uhr
geschlossenFreitag
geschlossenSamstag
geschlossenSonntag / Feiertag

Preise

4,00 EURErwachsene
2,00 EURErmäßigt
Kinder, Studenten, Auszubildende
5,50 EURErmäßigt
Kombiticket (Museum + Kräutergarten) mit Gäste Card

Führungen (1,00 € p.P) sind gern nach telefonischer Anmeldung auch außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten möglich

Zertifikate

  • Informationen für Gäste mit  MobilitätseinschränkungenInformationen für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
  • Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten / "geistiger Behinderung"Informationen für Gäste mit Lernschwierigkeiten / "geistiger Behinderung"
  • Informationen für Gäste mit SinneseinschränkungenInformationen für Gäste mit Sinneseinschränkungen

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.