einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Festungsturm Peitz

Der beeindruckende Backsteinbau ist das älteste Bauwerk der Peitzer Region und bedeutender Zeitzeuge der Festungsgeschichte. Besucher können hier die mittelalterlichen Spuren des Ursprungsgebäudes aus der Zeit um das Jahr 1300 entdecken.
Mitte des 16. Jahrhunderts erfolgte der Umbau des Turmes durch italienische Baumeister zum Generalturm der Festung. Er erhielt bis zu sechs Meter starke Mauern und massive Tonnengewölbe. Heute ist hier ein Museum beheimatet. In einer multimedialen Ausstellung im Dachgeschoss berichten Flüsterfiguren von der einstigen Bedeutung der Peitzer Festung. Ein digitaler Kartentisch zeigt die ehemalige Festungsanlage in historischen Plänen. Im oberen tonnengewölbten Saal informiert eine Ausstellung über den Bauherrn der Festungsanlage, den Markgrafen Johann von Küstrin von Brandenburg-Neumark.
Der große Festsaal wird für Konzerte, Feierlichkeiten oder Eheschließungen genutzt. Vom etwa 35 Meter hohen barocken Dachreiter hat man einen herrlichen Rundblick auf die Stadt und die Umgebung.

Öffnungszeiten

gerade geschlossen

21. Mai bis 30. Juni

geschlossenMontag
geschlossenDienstag
geschlossenMittwoch
geöffnetDonnerstag
  • 11:00 — 17:00 Uhr
geöffnetFreitag
  • 11:00 — 17:00 Uhr
geöffnetSamstag
  • 11:00 — 17:00 Uhr
geschlossenSonntag / Feiertag
geschlossenNeujahr
geöffnetKarfreitag
  • 10:00 — 17:00 Uhr
geöffnetOstersonntag
  • 10:00 — 17:00 Uhr
geöffnetOstermontag
  • 10:00 — 17:00 Uhr
geöffnetTag der Deutschen Einheit
  • 10:00 — 17:00 Uhr
geöffnetReformationstag
  • 10:00 — 17:00 Uhr
geschlossenHeiligabend
geschlossen1. Weihnachtsfeiertag
geschlossen2. Weihnachtsfeiertag
geschlossenSilvester

  Öffnungszeiten können aufgrund von COVID-19 abweichen.

Preise

3,50 EURErwachsene
2,00 EURErmäßigt
im Alter von 7 Jahren,
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.