einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Evangelische Klosterkirche Cottbus

Die Klosterkirche, auch „Wendische Kirche“ , gehörte zum ehemaligen Franziskanerkloster aus dem 13./ 14. Jh. und befindet sich direkt an der Stadtmauer. Das älteste Cottbuser Gebäude birgt ein wichtiges Zeugnis der Stadtgeschichte - die Grabplatte des Stadtgründers und seiner Frau. Das auf dem Grabmal abgebildete Wappentier ist heute noch gültig. Ein besonderes Kruzifix aus dem 15. Jh. stellt eine weitere Besonderheit dar. Noch heute erkennt man Hof und Kreuzgang des mittelalterlichen Klosters. Die Lage des Klosterplatzes  zwischen Klosterkirche und Stadtmauer sowie sein schöner alter Baumbestand geben ihm Ruhe und Romantik. Führungen und Besichtigungen auf Anfrage im Gemeindebüro.

An fast allen ersten Freitagen im Monat finden Konzerte in der Kirche statt. Tickets unter 0355 75 42 444. Führungen durch die Kirche können direkt im Gemeindebüro gebucht werden.

Öffnungszeiten

Besichtigungen sind nur außerhalb von Gottesdiensten und Veranstaltungen möglich.

  Öffnungszeiten können aufgrund von COVID-19 abweichen.

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.