Allen zustimmen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Evangelische Kirche Tauer (1789/90)

Die Dorfkirche Tauer wurde als Peitzer Tochterkirche von 1789 bis 1790 auf Initiative des Lehn- und Gerichtsschulzen Johann Friedrich Schmidt errichtet, der auch einen beträchtlichen Teil der finanziellen Mittel aufbrachte. Bereits um 1840 erfolgte ein Umbau, bei dem einige Fenster spitzbogig umgestaltet wurden sowie der Turm seine heutige Gestalt mit großer Laterne erhielt.
In den 1980er Jahren wurde die Orgelempore vergrößert und angehoben, um darunter Platz für eine Winterkirche zu bekommen. 
Bedeutendes Ausstattungsstück ist der Kanzelaltar, dessen Korb aus der Zeit um das Jahr 1600 stammen soll. Die Herkunft dieses Korbes ist ungeklärt. Ein weiteres wertvolles Inventar ist die kleine Orgel von 1852, die Christoph und Wilhelm Schröter aus Sonnewalde bauten. 
Am Pfingstmontag findet jedes Jahr ein wendischer Gottesdienst statt. 

Öffnungszeiten

im 14-tägigen Rhythmus zu unterschiedlichen Zeiten

  Öffnungszeiten können aufgrund von COVID-19 abweichen.

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.