einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
  • ... natürlich bewegen

    mit dem Fahrrad auf den unzähligen Radwegen die unberührten Winkel des Spreewaldes entdecken

Cottbuser Altstadt-Tour

Diese Radtour beginnt und endet an der Touristinformation Burg im Spreewald. Der Weg führt zunächst nach Werben, wo Sie Halt bei Spreewaldkoch Peter Frankes "Un-Kraut-Laden" machen können. Entlang des Gurkenradwegs gelangen Sie dann nach Sielow. Die weitere Tour führt in das historische Stadtzentrum von Cottbus. Inmitten der eindrucksvollen Kulisse von Bürgerhäusern im sächsischen Barock und preußischen Klassizismus laden zahlreiche Geschäfte, Cafés und Bars zum Verweilen ein. ​Am Ende können Sie die Radtour in der Spreewald Therme Burg ausklingen lassen.

Start/Ziel: Burg (Spreewald), Touristinformation Burg im Spreewald

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise / Abreise:
  • Bahn: Ab Berlin mit dem RE 2 nach Cottbus, von dort mit der Buslinie 47 nach Burg. Ab Dresden mit dem RE 15 oder RE 18 nach Cottbus, von dort mit der Linie 47 nach Burg.
  • PKW: Ab Berlin Schönefelder Kreuz A13 Richtung Dresden-Forst bis Dreieck Spreewald auf A15 Richtung Cottbus-Forst. Abfahrt Vetschau, weiter in Richtung Burg. Ab Dresden Dreieck Nord A13 Berlin bis Dreieck Spreewald auf A15 Richtung Cottbus-Forst. Abfahrt Vetschau, weiter in Richtung Burg
  • Parkplätze: Auf dem Festplatz unweit der Touristinformation oder hinter der Spreewaldmühle (Hauptstraße 31), Ortsausgang Richtung Lübben
Verlauf:  Burg-Dorf - Werben - Briesen - Cottbus-Sielow - Cottbus-Zentrum - Cottbus-Ströbitz - Zahsow - Gulben - Ruben - Werben - Burg-Dorf

Sehens- / Wissenswertes:
  • Burg-Dorf: Heimatstube, Bismarckturm, Weidenburg, Infozentrum "Schlossberghof" des Biosphärenreservates Spreewald mit Annemarie-Schulz-Haus
  • Werben: spätgotische Radwegekirche aus Backstein, Gutshof Seydlitz, Spreewälder Kräutermanufaktur in Spreewaldkoch Peter Frankes "Un-Kraut-Laden"
  • Cottbus: Altmarkt Cottbus mit Brandenburgischem Apothekenmuseum, Oberkirche, Klosterkirche, Staatstheater Cottbus, Flugplatzmuseum, Fürst-Pückler-Park in Branitz mit Schloss und Wasserpyramide, Gondelfahrten im Park möglich
Kombinationsmöglichkeiten:
  • Spreeradweg
  • Gurkenradweg
Wegbeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:
Für die optimale Vorbereitung und Planung der Radtour bietet die Touristinformation im Haus des Gastes detaillierte Radwanderkarten, die auch im Online-Shop auf der Webseite erworben werden können.
Cottbuser Altmarkt, Foto: Peter Becker

  Öffnungszeiten können aufgrund von COVID-19 abweichen.

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.