einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
  • ... natürlich bewegen

    im Paddelboot die unberührte Natur des Spreewaldes entdecken

Kanutour von Cottbus nach Burg - die Spree entdecken

Eine anspruchsvolle Tagestour direkt aus der Großstadt Cottbus durch die renaturierte Spreeaue bis nach Burg im Spreewald. Man sagt, es ist von Cottbus in den Spreewald nur ein Katzensprung oder neuerdings ein tagesfüllendes Kanu- und Kajakerlebnis.Bei dieser Tour erlebt der Begriff „Wasserwandern“ seine wahre Bedeutung. Spree abwärts bei leichter Strömung fährt man direkt aus der pulsierenden Mitte von Cottbus, vorbei an der historischen Spreewehrmühle, durch Mischwälder und Auenlandschaften und an Natur belassenen Ufern heraus ins verträumte Burg mitten im Spreewald. Der Paddler bekommt hier Natur, Weite, Ruhe und eine Prise Abenteuer geboten.

Länge: 27,2 km, ca. 6 h

Start: Einstiegsstelle am Bootshaus des ESV Lok RAW Cottbus, Lindenplatz 20 - Voranmeldung erwünscht Tel. 0355-714661 oder Mobil 01799497190!
Ziel: gegenüberliegende Schleusenseite des Spreehafens Burg 
ACHTUNG: Derzeit ist kein Ausstieg am Endpunkt durch Sperrung von Brücke und Wehr möglich. Sportboote aus Richtung Cottbus fahren ca. 500 m vor der Burger Mühle links in den Durchstich Südumfluter, dann weiter Südumfluter bis in den schiffbaren Bereich Höhe Bootshaus am Leineweber (Ortseingang Burg), es ist ein zweifaches Umtragen der Boote erforderlich. (Weitere Informationen unter www.lbv.brandenburg.de)

Anreise / Abreise:
  • Bahn: Ab Berlin mit dem RE 2 nach Cottbus. Ab Dresden mit dem RE 15 oder RE 18 nach Cottbus. Ab Leipzig mit dem RE 10 nach Cottbus.
Boote können Sie im Spreehafen Burg ausleihen, inkl. Transfer der Boote nach Cottbus. (Derzeit Bootshaus am Leineweber!)

Route: stromabwärts der Spree an der Spreewehrmühle Cottbus vorbei, über Döbbrick, Maiberg, dem Verlauf der Spree in Fließrichtung folgend, durch die renaturierte Spreeaue mit den Aueroxen nach Burg (Spreewald).

Sehenswertes an der Strecke:
  • Cottbus: Kunstmuseum im umgebauten Dieselkraftwerk, Brandenburgs Apothekenmuseum, Staatstheater am Schillerplatz, Schloss und Park Branitz, Oberkirche St. Nikolai
  • historische Spreewehrmühle (heute Restauarant)
  • renaturierte Spreeaue mit Aueroxen
  • Burg Spreewald: Kurort mit Heilquellen-Kurbetrieb, Streusiedlungscharakter mit spreewaldtypischen, historischen Hofanlagen, Kahnfährhafen, Spreewald Therme, Barfußpark, Bismarckturm, Schau-Handwerkshof, Besucherzentrum Biosphärenreservat, Besucherzentrum Schlossberghof, Kur- und Sagenpark
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll, für erfahrene Paddler und Kanuten

nautische Informationen:
  • Sohlschwellen und Bootsgassen entlang der Tour, Tipps zum Befahren unter www.spreewald.de/kanu-paddeln/kanutouren-highlights/tour-cottbus-burg/
  • Naturschutz beachten!
  • Wasserwege in der Kernzone des Spreewaldes dürfen nicht verlassen und einzelne Fließe nicht befahren werden
  • Paddelerlaubnis nur bis 1 h nach Sonnenuntergang
  • Spreewaldkähne haben immer Vorfahrt
Karten/Literatur:
Flyer "Erlebnis-Paddeln auf der Spree" als pdf-Datei zum Herunterladen
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.